Home » Strategies

Strategien

Online Sales Strategien für Marken


Markenshop mit Integration des lokalen Fachhandels

Der Kunde erwartet heute, direkt bei der Marke kaufen zu können. Gründe sind, dass er Kunde aus dem kompletten Sortiment der Marke wählen möchte. Viele Kunden haben zur Marke ein erhöhtes Vertrauen und wollen sicher gehen, dass sie Originalprodukte in 1a Qualität erhalten. Den Markenshop kann man sinnvoll erweitern, indem man bestehende Vertriebspartner einbindet. Ob Fachhändler, Franchisenehmer, Großhändler oder Distribteure, lokale Partner können einen zusätzlichen Nutzen für den Kunden und die Marke beitragen.
So kann der lokale Warenbestand im Markt die Verfügbarkeit verbessern, die Lieferwege verkürzen und vor allem international die Performance erhöhen. Der Kunde hat einen regionalen Servicepartner, welche auch im After Sales Service zur Verfügung steht.


Markenshop mit ausgewählten Vertriebspartnern

Statt viele lokale Fachhändler einzubinden, kann es sinnvoll sein, pro Land nur einen oder ein paar wenige Partner in den Onlineshop zu integrieren. Das kann ein Distributeur sein, eine Tochtergesellschaft, Großhändler oder ein leistungsfähiger Einzelhändler. Der Markenshop agiert international. Die Lieferung erfolgt national.


Markenshop ohne Vertriebspartner

Für einige Marken ist es nicht sinnvoll oder möglich, lokale Handelspartner in den Shop einzubinden. Eine direkte Belieferung des Kunden ist die beste Lösung. Auch in diesem Fall kann die Nutzung der arendicom Lösung Vorteile bringen. Sei es die technische und prozessuale Übernahme durch arendicom, um Fixkosten zu vermeiden und kostengünstig das Onlinebusiness zu organisieren. Oder durch Nutzung der Infrastruktur und des internationalen Setups von arendicom die Komplexität zu reduzieren. Die Umsetzungszeit und die Initialkosten können reduziert werden. Die Komplexität wird von der Marke zu arendicom verlagert. Diverse Dienstleistungen können durch arendicom das operative Geschäft vereinfachen.